ARCHIV: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

2. Klasse steckt K├╝rbisse im neuen Schulgarten
12.6.2015 - 26.6.2015

Jetzt muss alles nur noch wachsen. Nachdem die Grundschule den Wunsch nach Einrichtung eines Schulgartens geäußert hatte, wurden im Winter und Frühjahr von der Gemeindeverwaltung, BPP und dem Bauhof umfangreiche Vorarbeiten geleistet. So erscheint nun auch der Zaun entlang dem Fußweg von der Zaberbrücke zum Gemeindezentrum im neuen Glanz. Letzte Woche nach der Aussaat der Blumenwiese durch Richard Wöhr und dem Bauhof  wurde auch der Schulgarten in Betrieb genommen.

 

Frau Kühner und jede/r ihrer Zweitklässlerinnen und Zweitklässler steckten jeweils zwei Kürbiskerne in die dafür vorbereiteten ca. 50 Pflanzlöcher. Hakan Güney, der die Anleitungen dazu gab, hat dafür Riesenkürbisse, „Bastelkürbisse“ für die Herstellung von Kürbisgeistern im Herbst und eine eigene Nachzucht ausgewählt.  Nach dem Bedecken der Kürbiskerne mit Erde haben die Schüler und Schülerinnen mit Gießkannen ihre Kürbisse sofort angegossen und so für den wichtigen Treibstoff für gutes Anwachsen und rasches Wachstum gesorgt. Nun heißt es warten, bis die ersten Blätter aus dem Boden sprießen und beobachten, wie dann alles wächst. Vielleicht klappt es, und es kommt auch ein riesengroßer Kürbis zustande.

 

Neben den Kürbissen wurde auch eine Reihe hochwachsender Sonnenblumen ausgesät. Während der Schulzeit werden die Zweitklässler von Frau Kühner den Gießdienst übernehmen. In den Ferien muss auch gegossen werden. Dafür hat BPP die Bereitschaft erklärt, den Gießdienst zu übernehmen.  BPP übernahm auch die Kosten für das Saatgut für die Blumenwiese, die Kürbisse und die Sonnenblumen und stellte auch Gießkannen zur Verfügung.

 

BPP