News & Aktuelles

Aktuelle Nachrichten (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Ries, Sylvia | 16.09.2022 – 23.09.2022

Liebe Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger,

nach den Schulferien konnten wir endlich unsere „Stadtradler“ ehren. Wir haben als Gesamtkommune im Landkreis den zweiten Platz belegt, das freut mich besonders und darauf können wir stolz sein. Dabei wird bewertet, wie viele Kilometer in der Gemeinde geradelt wurden je Einwohner. Dabei kommen wir auf einen Wert von 9,17 km im Durchschnitt pro Einwohner. Den ersten Platz belegt übrigens Neuenstadt a.K. und den dritten Platz hat sich Zaberfeld erobert. Wir haben wie versprochen unsere Sieger ins Rathaus eingeladen um Preise und Urkunden an die Radler mit den meisten Kilometern und an das beste Team zu vergeben. Das Team mit den meisten geradelten Kilometern ist das Team TSV-AH-Radler. Sie haben mit 9 Personen die unglaubliche Menge von 6.475 km erradelt. Unter Ihnen ist auch der männliche Teilnehmer, der die meisten Kilometer in Pfaffenhofen geradelt hat, nämlich Herr Siegfried Amon mit 1.780 km, in sage und schreibe 3 Wochen. Das ist eine tolle persönliche Leistung. Diese kann auch Frau Petra Sommer vom Team SEMO-TEC für sich verbuchen. Mit 801,1 km ist Sie die Frau, die am meisten Kilometer für Pfaffenhofen geradelt ist. Als weiteren Preisträger haben wir außerdem die Person ermittelt, die für das „Offene Team Pfaffenhofen“ die meisten Kilometer geradelt ist, dafür konnten wir Herrn Konrad Fuchs mit 830,5 km ein Präsent übergeben. Ihnen allen einen herzlichen Glückwunsch zur sportlichen Leistung und zur Einsparung von CO2. Für unseren Fototermin kamen alle Preisträger und einige Fahrer aus dem Siegerteam. Unser Dank gilt der Firma Radsport Wagner für die Spende der Trinkflaschen.

 

 

Unsere Kinder in Weiler sind nach dem Ende der Ferien wieder in die Schneckenvilla zurück gekommen. Dabei hat die Gemeinde in den Ferien den arg mitgenommenen Fußboden im Gruppenraum ausgetauscht. Nun kann der neue Boden in den nächsten Jahren wieder intensiv von den Kindern bespielt werden.

 

 

Der Spielplatz im Gehrn, nimmt auch schon Gestalt an, der Bauhof hat bereits die Spielgeräte aufgestellt.

 

 

In der Gemeindeverwaltung beschäftigt uns derzeit sehr stark die weitere Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine. Auch in der Presse wurde zuletzt berichtet, dass den Städten und Gemeinden und auch den Landkreisen in Baden-Württemberg das Wasser sprichwörtlich bis zum Hals steht, das trifft auch auf uns zu. Unsere Unterkünfte in der vorläufigen Unterbringung im Landkreis Heilbronn sind vollständig belegt. Der Landkreis arbeitet fieberhaft am Aufbau weiterer Unterkünfte, darunter auch einer Sporthalle. Die aktuelle Situation und die Gewissheit, dass bei Wintereinbruch mit der nächsten größeren Flüchtlingswelle zu rechnen ist, bringt auch uns Gemeinden, die die Geflüchteten in Anschlussunterbringung in Wohnraum bei uns in den Gemeinde unterbringen müssen, in Zugzwang. Tatsächlich sind in Baden-Württemberg aktuell schon mehr Personen untergebracht als 2015. Bei uns in der Gemeinde steht noch Wohnraum von zwei gemeindeeigenen Wohnungen bis ca. Oktober 2022 zur Verfügung. Die danach zugewiesenen Personen können wir nicht mehr mit vorhandenem Wohnraum versorgen. Auch unser Aufruf in der Vergangenheit uns Mietwohnungen zur Verfügung zu stellen, verhallte größtenteils ungehört. Nachdem das Landratsamt keine Geflüchteten mehr unterbringen kann, werden diese Personen direkt an die Gemeinden weitergeleitet werden. Wir als Kommune haben die Pflicht zur Unterbringung, egal ob wir Wohnungen haben oder nicht.

 

Diese Situation bringt mich zum dringenden Appell an alle Bürgerinnen und Bürger, die evtl. leerstehenden Wohnraum an uns vermieten könnten: Bitte melden Sie sich im Rathaus, wir würden passende Wohnungen gerne anmieten und sind Ihr Mieter und Ansprechpartner. Bitte unterstützen Sie uns.


Einladen möchte ich Sie zum nächsten Bürgerspaziergang in Pfaffenhofen am 27.9.2022 um 17.30 Uhr. Treffpunkt vor dem Rathaus. Gerne können Sie wieder Ihre Themen mitbringen. Bitte melden Sie sich zum Spaziergang im Rathaus an.

 

Herzlichst Ihre