News & Aktuelles

Aktuelle Nachrichten (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Matschkowiak, Esther | 15.09.2023 – 21.09.2023

B├╝rgerinformationsportal zum Glasfaserausbau

Das Gigabitkompetenzzentrum (GKZ) unter der Leitung der Wirtschaftsregion Heilbronn Franken unterstützt den Landkreis Heilbronn bei der Durchführung eines Markterkundungsverfahrens zur Ermittlung eines möglichen Förderbedarfs beim Glasfaserausbau.

 

Auch die Gemeinde Pfaffenhofen hat den Landkreis Heilbronn beauftragt, dieses Markterkundungsverfahren durchzuführen. Mit dem Landkreis wurde vereinbart, zudem ein Bürgerinformationsportal zur Validierung der Versorgungssituation je Adresse zur Verfügung zu stellen. Nachdem nun alle Daten aus dem inzwischen abgeschlossenen Markterkundungsverfahren erfasst und in das Portal überführt wurden, steht das Bürgerinformationsportal ab sofort kostenfrei zur Verfügung.

 

Einige allgemeine Informationen werden bereits zentral und für den Bürger nachvollziehbar über das Informationsportal kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dabei soll es laut Presseinformation z.B. um Anfragen zum Projekt- oder Baubeginn, über technische Fragen zur Bauausführung oder der Anschlussart, bis hin zu Sorgen über potentielle Beschädigungen der Gebäude oder Grundstücke gehen.

 

Die wichtigste Aufgabe der Plattform ist die Validierung der erhobenen Adressdaten im Markterkundungsverfahren. Es kommt immer wieder vor, dass die zur Verfügung stehenden Datengrundlagen nicht aktuell oder fehlerhaft sind. Über ein Webtool zur Adressabfrage können die Bürger sich nun selbstständig über die Versorgungssituation, die von den Telekommunikationsnetzbetreibern im Markterkundungsverfahren zur Verfügung gestellt wurde, informieren und melden, wenn die angegebene Bandbreite in der Realität gar nicht zur Verfügung steht. Diese Fälle werden dann im Einzelnen im Rahmen des weiteren Verfahrens überprüft.

 

Darüber hinaus können auch bisher nicht im System enthaltene Adressen eigenständig gemeldet und damit in das System eingepflegt werden. Jeder Haushalt sollte im Idealfall einmal prüfen, ob seine Adresse auffindbar ist und sie andernfalls gerne nachmelden. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass auch alle Haushalte mit Interesse an einem Glasfaseranschluss bei einem möglichen geförderten Ausbau berücksichtigt werden können. Die Eingabe der wenigen Daten dauert im Regelfall keine 5 Minuten.

 

Weiterhin wird u.U. die KMU-Eigenerklärung bei Gewerbebetrieben benötigt. Über das Portal kann diese nun einfach als PDF-Datei heruntergeladen, ausgefüllt, unterschrieben und wieder hochgeladen werden.

 

Das Portal wird bis zum 31. Oktober 2023 zur Adressvalidierung freigeschaltet sein. Danach wird aus Verfahrensgründen die Adressabfrage beendet werden müssen und die finalen Daten für das weitere Verfahren zur Verfügung gestellt.

 

Die Webseite kann problemlos mit PC, Laptop als auch über mobile Endgeräte, wie Tablets oder Smartphones, aufgerufen werden.