Neue Corona-Verordnung Absonderung

Am 28. November 2020 ist die neue CoronaVO Absonderung in Kraft getreten. Diese finden Sie hier. Die wichtigsten Regelungsinhalte der neuen CoronaVO Absonderung hat das Landratsamt Heilbronn in einer Übersicht zusammengefasst. Diese finden Sie hier.

 

Die CoronaVO Absonderung ersetzt weitestgehend die Regelungen der Allgemeinverfügung „Containment“ des Landratsamtes Heilbronn. Daher wir diese Allgemeinverfügung aufgehoben. Nunmehr besteht schon kraft der CoronaVO Absonderung die Verpflichtung von Infizierten, Kontaktpersonen und Krankheitsverdächtigen, sich häuslich abzusondern. Es bedarf hierzu keiner gesonderter Einzelanordnungen der zuständigen Behörde an diese Personen. Dies macht teilweise Änderungen unserer bisherigen Vorgehensweise erforderlich. Es wird, ab sofort, wie folgt verfahren:

 

Es ist nicht mehr erforderlich, dass die zuständigen Ortspolizeibehörden per individuellem schriftlichen Bescheid die häusliche Absonderung anzuordnen. Dies entfällt ab sofort.
Die zuständigen Ortspolizeibehörden stellen mittels PCR-Test positiv getesteten Personen und deren Kontaktpersonen eine Bescheinigung über die Pflicht zur Absonderung und der Absonderungsdauer aus.
Während die Quarantäne wie bisher bei Kontaktpersonen zu einem festen Zeitpunkt 14 Tage nach dem letzten Kontakt zu einem Infizierten endet, endet die Quarantäne von Infizierten erst nach Zustimmung der zuständigen Behörde (= Ortspolizeibehörde). Die Unterscheidung erfolgt in beigefügtem Vordruck durch das Ankreuzen der unterschiedlichen Kästchen. Im Hinblick auf die bereits praktizierten Entlassanrufe der Ortspolizeibehörden bei Infizierten wird es somit keine Änderungen gegenüber der bisher praktizierten Vorgehensweise geben.